Hope-die Geschichte einer Welpe
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/hundchen-hope

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Mi chiamo Hope!

Hallo!

Mi chiamo Hope - ich heiße Hope!

Warum? Na, da meine Geschichte hoffen läßt. Das verstehst du nicht? Dann will ich es mal versuchen zu erklären, aber das ist nicht so ganz einfach, da ich ja noch so klein bin und die ersten Tage und Wochen ja irgendwie nur vom "hörensagen" kenne.

Also, meine Mama lebt im Tierheim in Italien. Eigentlich sollte sie gar keine Babys mehr bekommen. Der Tierarzt hätte nämlich da so irgendwas gemacht, das das dann nicht mehr geht - sagt mein Mensch. Hihi, irgendwie hat der Tierarzt da wohl was falsch gemacht. Eines Morgens war ich da, keiner hatte im Tierheim vorher etwas gemerkt! Morgens habe ich mich dann ganz leise und ängstlich gezeigt. Die Überraschung war meiner Mutter offensichtlich gelungen und die Menschen dort, die haben ganz große Augen gemacht. Ich bekam dann den Namen Hope - immer gibt es noch Hoffnung! Und mein aufregendes Leben begann.

Die ersten 4 Monate habe ich in dem Tierheim in Italien verbracht. Da waren sehr viele Hunde. Die Menschen dort hatten mich ganz doll lieb. Ich durfte bei ihnen sein und mit den anderen Hunden spielen. Am Anfang war das ganz toll! Als ich etwas größer wurde, da kannte ich da aber alles. Ich wollte mehr sehen. Offensichtlich habe ich das auch deutlich gezeigt, denn auf einmal passierte was gaaaaaaaanz Aufregendes.

Vor genau einer Woche wurde ich in so ein großes Ding gesetzt, was sich dann bewegte. Zum Glück kamen einige meiner Freunde mit. Aber ich hatte schon ein mulmiges Gefühl. Hej - kann ich hier mal raus! - Ok! Irgendwann war endlich Schluss mit der Ruckelei - bloss raus hier! Oje! Was ist dass? Wo war ich?

Eine ganz nette Frau setzte mich in ein anderes Ding und wieder mußte ich still sitzen! Und nach einer Nacht kam noch eine Frau und setzte mich wieder in ein anderes rollendes Ding und wieder dauerte es bis ich da raus durfte!

Seitdem ist eine Woche um und ich mußte nicht noch mal in so ein komisches "Auto" klettern.

Aber alles - echt alles war ganz anders! Wo sind all meine Kumpel? Und wer sind die beiden da, die eigentlich ganz lieb mit mir reden? Vor lauter Schrecken habe ich erst mal Pipi gemacht!

Jetzt bin ich - hab ich ja schon gesagt - eine Woche hier. Das ist voll toll hier! Ich habe ein ganz großes Bett für mich ganz alleine. Die beiden Menschen, die hier auch wohnen haben auch ein Bett - dass ist viel größer. Heute morgen hab ich es endlich geschafft und bin da auch rein. Da ist echt genug Platz und ich hatte mich auch gerade ganz toll einkuscheln wollen, aber irgendwie fand das bei "meinen" Menschen keine große Begeisterung. Echt - da ist wirklich genug Platz und die stellen sich so an!

Spaß haben meine Menschen, wenn wir mit so einem Ding um meinen Hals und einem langen Band rumlaufen. Ehm - mir macht das übrigens auch total viel Spaß, aber manschmal gibt es da doch auch komische Sachen. Dann setz ich mich mal lieber hin und warte ab. Meine Menschen wollen, dass ich mich immer hinsetze, wenn wir über eine Straße gehen. Weil die das wollen und weil die sonst ja auch echt nett sind, gut, dann mach ich das halt. Hab ich gleich am zweiten Tag gemacht und finde das o.k. Meine Menschen freuen sich wie Bolle - ist doch ganz einfach!

Aber es gibt noch soooooooooooooooooo viel zu entdecken! Meine Menschen meinen außerdem, es gibt noch soooooooooooooooooooo viel zu lernen!

Na dann, auf gehts! Ich bin bereit!

Aber jetzt muss ich erst mal, naja, dass, was ich wohl nicht im Haus machen darf! Du weißt schon! Manchmal vergesse ich das aber noch - besser ist - ich geh jetzt lieber!

Hope

1.12.13 08:13


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung